• Willkommen bei der Gesellschaft der Ingenieure des öffentlichen Verkehrs (GdI-AdI).

  • Willkommen bei der Gesellschaft der Ingenieure des öffentlichen Verkehrs (GdI-AdI).

  • Willkommen bei der Gesellschaft der Ingenieure des öffentlichen Verkehrs (GdI-AdI).

Kalender

<<
November 2019
>>
1. Freitag
Besichtigung des Glockenturms St. Peter, Zürich

Die Ortsgruppe Zürich/Ostschweiz lädt diesmal zu einem kulturellen Anlass im Herzen der Stadt Zürich ein. Wir besuchen den berühmten Glockenturm St. Peter und werden mittels kundiger Führung alle Turmgeschosse eingehend kennen lernen.

25. Montag
Schwerpunktprogramm «Fussverkehr»

Die SVI Schweiz lanciert ab November 2019 das Schwerpunktprogramm «Fussverkehr» mit gut 15 Veranstaltungen schweizweit.

Die Startveranstaltung wird von der Regionalgruppe Bern organisiert. Sie findet am Montag, 25. November 2019 in Olten statt. Als Einstieg in die Veranstaltungsreihe lautet das Thema dieser Veranstaltung «Fussverkehr – der Grundpfeiler unserer Mobilität». Monika Litscher (Fussverkehr Schweiz), Daniel Grob (Grobplanung GmbH) und Daniel Sauter (urban mobility research) werden je ein Referat halten.

15.05 Vorprogramm:

Rundgang durch Olten unter dem Titel "20 Jahre Gehen in Olten"

17.45 Referate

Schauraum Rigistrasse 26, Olten

 

Anmeldung sind aus organisatorischen Gründen erwünscht, fürs Nachtessen obligatorisch
bis spätestens Donnerstag 21. November 2019 an svibern@yahoo.com

27. Mittwoch
Exkursion Neubau Personenunterführung Nord und Veloquerung Bahnhof Winterthur

Mit den Konzepten ZEB und Zürcher S-Bahn 4.Teilergänzungen wurde das Fern- und Regionalverkehrsangebot im Raum Winterthur auf Dezember 2018 stark ausgebaut. Das Projekt Personenunterführung Nord und Veloquerung sieht daher einen nachfragegerechten Ausbau (Verbreiterung) der bestehenden Personenunterführung Nord vor. In Kombination mit der neuen Veloquerung der Stadt Winterthur sowie der vorgesehen kommerziellen Nutzung durch SBB Immobilien lässt sich diese bedeutende Quartierverbindung und wichtige Drehscheibe des öffentlichen Verkehrs optimal aufwerten und neu gestalten.